Beitrag getagt Firmware

Firmware-Release 6.6 für COMmander 6000 und COMpact 4000/5000

Symbol_TelefonanlagenFür die oben benannten Anlagen wurde vor Kurzem das Release 6.6 veröffentlicht und liegt in der Versionsfassung 6.6B zum Download (COMmander 6000: Bezug über den Fachhändler) auf der Service-Seite von Auerswald vor.

Neben den üblichen Fehlerbehebungen gibt es eine Reihe spannender neuer Features, welche in der nächsten Zeit noch weiter ausgebaut werden. Diese sind nachfolgend aufgelistet.

Hierzu passend wurde auch für die IP-Systemtelefone COMfortel 1400IP / 2600IP sowie 3600IP die neue Version 2.4D released.

Hier die Liste der Neuerungen:  (mehr …)

Firmware 4.2H für COMmander Business & Co

Symbol_TelefonanlagenFür die COMmander Business, Basic.2, 5010VoIP sowie 5020VoIP wurde die Firmware 4.2 freigegeben. Das Update umfasst neben einigen neuen Sicherheitsmaßnahmen auch eine ganze Reihe an Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Auch ein neues Template für die Online-Rufnummernsuche über „Das Örtliche“, notwendig für die Identifizierung von Anrufern die nicht im Telefon- oder Anlagenspeicher vorhanden sind, ist enthalten. Auch Benutzer von Telekom Magenta Zuhause profitieren sehr von den Fehlerbehebungen.

Das Einspielen des Updates wird allen Benutzern der Anlage empfohlen.

Probleme am All-IP-Anschluss der Telekom

Seit Anfang April berichteten einige Benutzer über Verbindungsprobleme an ihren All-IP-Anschlüssen der Telekom. Mit Hochdruck hat Auerswald diese Probleme untersucht und festgestellt, dass „heimlich“ eine Änderung der SIP-Informationen beim Verbindungsaufbau implementiert worden ist. Diese Änderung kann nicht nur die ITK-Anlagen von Auerswald betreffen, sondern generell jegliche Endgeräte, welche am All-IP-Anschluss der Telekom betrieben werden.

Darum sollten alle Benutzer nach Firmware-Updates ihrer Geräte Ausschau halten. Für folgende Auerswald-Anlagenfamilien gibt es Public-Beta-Versionen, welche das Problem beheben:

Release 6.4 für COMmander 6000 und COMpact 5000

release_64Vor kurzem wurde das Release 6.4 für die COMmander 6000 sowie COMpact 5000 veröffentlicht. Neben steten Verbesserungen wurden auch einige interessante neue Features veröffentlicht:

SIP-Komfortpaket

Das SIP-Komfortpaket ist eine Freischaltung, welche über den Fachhändler im Upgradecenter als Option erworben werden kann. Sie erweitert die Funktionen für SIP-Angebundene Telefone um einige interessante Funktionen: (mehr …)

COMmander 6000: Neue Firmware 6.0C

Ab sofort steht die Firmware 6.0C für die COMmander 6000 zur Verfügung. Die Neuerungen:

Neue Funktionen:

  • Automatisches Verteilen von Datum/Uhrzeit über einen implementierten NTP-Server der TK-Anlage
    Auf der Seite Einstellungen -> Datum/Uhrzeit der TK-Anlage gibt es unter „Automatisches Verteilen von Datum/Uhrzeit“ die Option „NTP-Serverdienst“. Hiermit ist es nun möglich, in einem Netzwerk ohne NTP-Server einen derartigen Server über die TK-Anlage zur Verfügung zu stellen.

(mehr …)

Release 4.0C veröffentlicht

Heute wurde von Auerswald die Release 4.4C für die COMmander Business, COMmander Basic.2COMpact 50xx sowie die COMpact 3000-Serie veröffentlicht. Einige neue Funktionen / Verbesserungen:

  • VoIP extern (Internettelefonie) – Block- oder Einzelziffernwahl
    Bei den aufgeführten ITK-Systemen kann nun getrennt für jeden VoIP-Anbieter zwischen Block- und Einzelziffernwahl gewählt werden.
  • sofortiges internes Anklopfen
    Bisher wurde erst nach 5 Sekunden intern angeklopft. Mit der neuen Version wird unmittelbar angeklopft und der Anrufer erhält auch sofort ein Freizeichen.
  • ECM-Fehlerkorrektur und max. Baudrate schaltbar
    Um eventuelle Fehler bei der Faxübertragung zu vermeiden (meist in Verbindung mit Canon-Faxgeräten), sind die ECM-Fehlerkorrektur und die Baudrate auf maximal 9.600 Baud einstellbar.
    Die Einstellung ist unter COMset → Interne Rufnummern → Voicemail-/Faxboxen → Eigenschaften und dort in den jeweiligen Box-Einstellungen zu finden
  • Unterstützung Safari ab Version 5
    Ab dieser Version wird auch der Browser Safari ab Version 5 für Windows und Mac OS X unterstützt.
  • Auerswald Remote Access (Pilotprojekt)
    Errichter können über die neue Funktion Auerswald Remote Access webbasierte Anlagen über das Internet konfigurieren, ohne dass ein Portforwarding oder VPN zum Kunden nötig ist.

Ein detailliertes Änderunglog ist im Auerswald-Servicebereich zu finden.

Gehe zum Anfang